Verband ivSupra

Netztechnik

Ständig steigender Energiebedarf und Energieeinspeisung aus Erneuerbaren Energiequellen stellen die bestehenden Stromnetze vor große Herausforderungen. Insbesondere in den wachsenden Ballungsräumen sind die Netze an ihrer Leistungsgrenze.

Mit Fehlerstrombegrenzern können Leistungsreserven, die zum Schutz vor Überströmen eingeplant wurden, mobilisiert werden. Zudem sichern sie die Versorgungssicherheit und erleichtern die Integration Erneuerbarer Energiequellen in bestehende Netze.

Supraleitende Kabel ermöglichen eine höhere Stromübertragungskapazität bei gleichen Leistungsquerschnitten und niedrigerem Spannungsniveau. Sie stellen damit für Ballungszentren eine energieeffiziente Alternative zu konventionellen Kabeln dar. Zudem sind sie umwelttechnisch neutral, führen nicht zur Bodenerwärmung und emittieren keine elektromagnetischen Felder. In der Übertragung (HGÜ) können supraleitende Kabel mehrere Gigawatt an Leistungen transportieren und so Engstellen überwinden.