Verband ivSupra
imageimageimage

Analytik und Medizin

Die wissenschaftliche Analytik und die Medizintechnik sind die ersten Anwendungsfelder, in denen Supraleitertechnik in großem Stil eingesetzt worden ist. Die hohen Magnetfelder, die mit Supraleitern effizient erzeugt werden können, ermöglichen neue analytische, diagnostische und therapeutische Verfahren, die keinerlei Schäden an den untersuchten Materialproben oder an menschlichem Gewebe verursachen. In den entsprechenden Geräten werden bisher Tieftemperatursupraleiter verwendet. Einzelne Komponenten wie Radiofrequenz-Empfangsspulen für Magnetresonanztomographen (MRT) basieren bereits auf Hochtemperatursupraleitern. Sie kommen dort zum Einsatz, wo extreme Anforderungen an die Präzision des bildgebenden Verfahrens gestellt werden. Die Anwendungsfelder der Kernspinresonanzspektroskopie z.B. in der Chemie und der Magnetresonanztomographie in der Medizin erweitern sich derzeit in die Ingenieurs- und Geowissenschaften sowie in die Archäologie und die Kunstwissenschaft. Darüber hinaus wird Supraleitertechnologie seit einigen Jahren auch in der Protonentherapie, einer neuen Methode zur Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt.